Das erste Smartphone für das Kind – so vermitteln Sie den richtigen Umgang

Für viele Eltern ist das Thema Smartphone für den Nachwuchs ein rotes Tuch: Das begehrte Mobilgerät birgt so viele Risiken, dass viele es ihren Kindern am liebsten rundheraus verbieten würden. Das kann aber auf Dauer nicht der richtige Weg sein. Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihr Kind richtig an das erste Smartphone heranführen können.

 

Kein Smartphone ist auch keine Lösung

Einige Kinder werden schon früh um ein Smartphone betteln. Spätestens ab dem zwölften Lebensjahr aber werden die Bitten im Normalfall dringlicher. Eine Studie aus dem Jahr 2015 hat ergeben, dass bereits 86 Prozent aller 13- und 14-Jährigen einen Zugang zum Internet über ihr Smartphone haben (Quelle: klicksafe.de). Die Entwicklung geht also dahin, dass diese Geräte für junge Leute ganz normal sind. Schaffen Sie für Ihr eigenes Kind eines an, können Sie zumindest mit ihm über verschiedene wichtige Punkte sprechen. Sonst lernt es ungefiltert die Nutzung über Freunde, was verschiedene Probleme nach sich ziehen kann.

 

Keine teuren Smartphones als Einsteigergeräte

Es kann sein, dass Ihr Kind von dem neuesten Modell einer bestimmten Marke schwärmt, das jemand aus seiner Klasse besitzt. Lassen Sie es schwärmen. Ein hochklassiges Smartphone ist nichts für Jugendliche in einem Alter, in dem sie noch zwischen Kind und Erwachsensein schwanken. Viel zu schnell geht bei einer Rauferei das teure Gerät zu Bruch. Auch ist es für einige Eltern gar nicht möglich, ein so teures Smartphone zu erstehen, weshalb sie auf Handyverträge zurückgreifen müssten, um das Modell kaufen zu können. Es gibt jedoch mittlerweile Seiten wie telsol, bei denen neue sowie etwas ältere Modelle ohne Vertrag und auf Raten erworben werden können. Dadurch müssen Eltern keine langen Vertragslaufzeiten für das Smartphone in Kauf nehmen und können den Kaufpreis trotzdem mit Null-Prozent-Finanzierung auf mehrere Zahlungen aufteilen.

 

Kindern eine Vorstellung von Kosten vermitteln

Kinder wissen bei vielen Dingen nicht, was sie kosten. Sie nehmen relativ gedankenlos hin, dass ihre Eltern alles für sie bezahlen. Ein Smartphone aber ist schon ein verhältnismäßig teurer Gegenstand. Setzen Sie sich also am besten mit Ihrem Kind zusammen, bevor Sie ihm ein Mobilgerät kaufen, und erklären Sie ihm die anfallenden Kosten. Machen Sie klar, dass es sorgsam mit dem Gerät umgehen und darauf achtgeben muss. Ideal ist es, wenn ihr Kind sich an den Kosten beteiligen muss: Wenn es jeden Monat einen Teil seines Taschengeldes abgeben muss, lernt es Verantwortung für das Gerät zu tragen. Auch wird es so besonders gut aufpassen, da es für sich selbst zusätzliche Kosten vermeiden möchte.

 

Wichtige Einschränkungen für den Anfang

Wenn Sie Ihrem Kind das erste Smartphone aushändigen, sollten Sie sich am besten für eine Prepaid-Lösung entscheiden. So lernt Ihr Kind schnell, wie es sich die Zeit, die es mit dem Gerät verbringt, einteilen muss. Laden Sie Kindersicherungs- und Jugendschutz-Apps herunter. So stellen Sie sicher, dass Ihr Nachwuchs nicht direkt mit gewaltverherrlichenden oder traumatisierenden Inhalten konfrontiert wird.

 

Bringen Sie Ihrem Kind vor allem auch bei, dass es sich um einen praktischen Gebrauchsgegenstand handelt: Es ist gut, um rasch mit Menschen Kontakt aufnehmen zu können. Beim Treffen mit anderen Leuten, im Kino, auf Familienfeiern und vor allem in der Schule sollte es stumm- oder ausgeschaltet sein. Erklären Sie, dass und warum lautes Telefonieren, Spielen und Musikhören in öffentlichen Verkehrsmitteln oder an anderen öffentlichen Plätzen unhöflich ist.

 

Regeln für die Sicherheit

Setzen Sie sich mit Ihrem Kind zusammen hin und nehmen Sie die Einstellungen am neuen Smartphone vor. Erklären Sie, wann GPS, WLAN und Bluetooth ausgeschaltet sein sollten. Demonstrieren Sie, wie man ein sicheres Passwort erstellt und ungewollte Werbung ausschaltet. Machen Sie deutlich, dass Ihr Kind seine Daten im Netz nicht einfach weitergeben darf und dass es sich sorgfältig um seine Privatsphäre-Einstellungen kümmern muss.

 

Bildquelle: 5562067098 © Mario Spann – Flickr.com (Bestimmte Rechte vorbehalten)

 

Empfohlen von:

Erfahrungen & Bewertungen zu Handy-Kinder.de - Kinderhandys im Test

Werde unser Fan!



– Anzeige –