Skip to main content

Pingonaut Kidswatch – Kinder GPS Telefon-Uhr, SOS Smartwatch mit Ortung, Tracker & Phone im Test

(3.5 / 5 bei 45 Stimmen)

149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. Dezember 2018 11:30

Die Pingonaut Kidswatch haben wir im Sommer 2018 einem ausführlichen Test unterzogen. In unserem Erfahrungsbericht lest ihr, was diese Smartwatch für Kinder kann und welche Vorteile und Nachteile wir in unserem Test festgestellt haben. Wir haben auch Infos zu den Kosten, möglichen Tarifen für die digitale Armbanduhr und viele weitere Infos für euch zusammengestellt.


Gesamtbewertung

80.83%

Design
90%
Funktionen allgemein
60%
GPS Ortung
95%
Telefonie
90%
App
80%
Preis-Leistung
70%

Pingonaut Kidswatch vorgestellt in unserem Video


Funktionen der Pingonaut Kidswatch im Überblick:

  • Telefonie: Anrufen und angerufen werden wie mit jedem Handy
  • Handytarif mit Micro-SIM-Karte wird benötigt
  • Whitelist: nur freigeschaltete Telefonnummern können die Uhr anrufen
  • Lokalisierung: GPS-Ortsbestimmung in Echtzeit
  • Spritzwasser-geschützt nach IP54
  • Pingonaut Kids App für das Smartphone – die Zentrale zur Verwaltung der Pingonaut Kidswatches
  • Sprachnachrichten: Von der Uhr an die Eltern senden
  • Safe Zone: Alarm beim Verlassen eines Gebiets
  • Historie: Die Wegstrecke der Uhr der letzten 30 Tage
  • Uhrzeit: Anzeige der aktuellen Uhrzeit, digital oder analog
  • Alarme: Alarme und Ruhezeiten in der App verwalten
  • Batterie: Langlebig & Standby bis 4 Tage

Die Pingonaut Smartwatch für Kinder in unserem Test

Die Pingonaut Kidswatch ist eine besonders beliebte Smartwatch, die versandkostenfrei und mit 60 Tage Rückgaberecht im Online-Shop von Smartwatch.de angeboten wird. Das kommt sicher auch daher, dass die Uhr aus der Fernsehserie „Burg Schreckenstein“ bekannt ist. Die Uhr ist in einigen Farben erhätlich und wird für Kinder ab dem Schulalter empfohlen. Doch hält die Uhr auch, was sie verspricht? Wir haben die Uhr im Sommer 2018 selber getestet.

Der Lieferumfang

Lieferumfang mit Bedieungsanleitung: Die Pingonaut Kidswatch
Wer die Pingonaut Smartwatch bei Smartwatch.de günstig bestellen will, kann hier gleich einen passenden Handytarif auswählen. Alternativ können auch Handytarife aus unserem Vergleich gewählt werden, die eine Micro-SIM-Karte bieten.

Die Smartwatch von Pingonaut wird nach der Bestellung in einem eleganten weisen Karton nach Hause geliefert – inklusive der passenden SIM-Karte, wenn ein Handyvertrag mitbestellt wird. Mit dabei ist eine sehr ausführliche Pingonaut Bedienungsanleitung, die komplett in Deutsch verfügbar ist. Mit der Bedienungsanleitung hatten wir keine Probleme, die Uhr einfach in Betrieb zu nehmen. So erfährt man z.B. in der Anleitung auch, dass man unbedingt zuerst die SIM-Karte aktivieren muss, bevor man die Pingonaut Smartwatch starten sollte, da es sonst zu Problemen kommen kann. Ein hilfreicher Tipp!

Ansonsten ist in der Box noch ein USB-Ladekabel dabei und ein kleines Hilfsmittel, mit dem man die Buchsen der Smartwatch zum Einsetzen der SIM-Karte und des USB-Kabels besser öffnen kann. Die unbedingt für die Einrichtung der Smartwatch erforderliche Pingonaut App lädt man sich kostenlos im App-Store von Apple oder im Google-Play-Store herunter.

Der erste Start der Pingonaut Smartwatch

Pingoaut Kidswatch: Smartwatch für Kinder ohne Touchscreendisplay
Wir hatten für unseren Test die orange Variante der Smartwatch. Daneben gibt es die Uhr in sehr vielen Farbvarianten: apfelgrün, blau, grün, hellblau, orange, pink, rosa. Das Design der Uhr ist chique, alles schön rund und dabei gut handhabbar. Nur etwas leichter könnte die Pingonaut Smartwatch unserer Meinung nach noch sein.

Beim ersten Start der Smartwatch sollte man sich genau an die Anleitung halten, wie wir schnell festgestellt haben, und diese Schritte nacheinander durchführen:

  • 1. SIM-Karte aktivieren
  • 2. Kidswatch über das mitgelieferte USB-Kabel aufladen
  • 3. Pingonaut App auf dem Smartphone installieren und Account in der App anlegen
  • 4. SIM-Karte

Wir haben für unseren Pingonaut Test eine Micro-SIM-Karte von Congstar eingesetzt. Dieser Handytarif ist auch in unserem Handytarif-für-Kinder-Vergleich einer der beliebtesten und am meisten gewählten Tarife. Es ist aber auch möglich, einen anderen Handytarif zu verwenden. Wichtig ist, dass die Pingonaut mit einer Micro-SIM-Karte betrieben wird. Außerdem muss die PIN-Abfrage der SIM-Karte deaktiviert werden – das geht über das Einstellungs-Menü im Smartphone. Als Tarifmerkmale empfehlen wir mindestens 100 MB Übertragungsvolumen pro Monat für mobiles Internet sowie günstige Minutenpreise, wie z.B. bei unserem Tariftipp discoTEL. Bitte beachtet auch, dass diese digitale Armbanduhr für Kinder im 2G Netz funkt!

Ist die Micro-SIM-Karte eingesetzt, kann es endlich losgehen: Die Pingonaut Smartwatch wird über den mittleren weißen Knopf auf der Seite gestartet.

Die Pingonaut App: Hier werden die Einstellungen vorgenommen


Video zur Einrichtung der Pingonaut vom Hersteller

Ohne App geht auch bei dieser Smartwatch für Kinder gar nichts. Mit der App, die für Android und iOS-Smartphones verfügbar ist, nimmt man sämtliche Einstellungen an der Pingonaut vor. Auch die Ortungsfunktion wird hier eingerichtet und der aktuelle Standort der Kinder auf einer Landkarte angezeigt.

Wir haben die App auf einem Android-Smartphone problemlos installiert. Die App läuft stabil. In unserem Test gab es keinen Absturz. Die Einstellungen können hier bequem vorgenommen werden.

Besonders wichtig war uns im Test die Ortungsfunktion. In der App kann nicht nur der aktuelle Standort der Smartwatch ermittelt werden, sondern auch der historische Routenverlauf direkt auf der Landkarte angezeigt werden. Außerdem haben wir Sicherheitszonen eingerichtet: Wann immer unser Testkind mit der Uhr eine von uns definierte Sicherheitszone verlassen hat, haben wir einen Alarm in der App erhalten. Die Ortung der Pingonaut hat dabei erstaunlich zielsicher funktioniert. Mit der Ortungsgenauigkeit und Zuverlässigkeit der Signale waren wir im Test sehr zufrieden. Das schaffen nicht alle Uhren, die wir getestet haben, da nicht alle Smartwatches für Kinder zur Lokalisierung sowohl das GPS-Signal als auch LBS (Location Based Services) und WLAN-Stationen verwenden.

Neben der Ortung werden weitere Funktionen über die Pingonaut App eingestellt. Dazu gehören auch verscchiedene Alarme und Weckfunktionen. Auch ein Schulmodus ist verfügbar: Es können mehrere Zeiten definiert werden, in denen die Uhr nicht für Anrufe erreichbar ist. Das ist eine sehr nützliche Funktion, die wir gerne ausprobiert haben. Dieser „Schulmodus“ hilft dabei, dass die Kinder z.B. beim Lernen nicht von der Smartwatch abgelenkt werden.

Eine gute Nachricht haben wir für Eltern mit mehreren Kindern: Über die Pingonaut App können auch mehrere Kindersmartwatches parallel gesteuert werden!

Die Kommunikation mit der Pingonaut Kidswatch

Ist die Pingonaut Kidswatch wasserdicht?
Es gibt mehrere Möglichkeiten, mit der Pingonaut zu kommunizieren. Die wichtigste Funktion ist natürlich die Telefonie. Eltern können ihre Kinder über die App oder die Mobilfunknummer direkt anrufen. Einziger Unterschied zum Handy: Es werden nur Anrufer zur Kidswatch durchgestellt, deren Rufnummer vorher in der App freigegeben wurde. Insgesamt fünf Rufnummern können angelegt werden. Zu diesen Rufnummern kann das Kind auch von der Uhr aus ein Telefonat beginnen. Diese Funktion ist neben dem integrierten Abhörschutz zum Schutz der Kinder eine sehr gute Einrichtung. Gut wäre nur, wenn etwas mehr Rufnummern angelegt werden könnten.

Praktisch ist, dass für die drei Knöpfe der Uhr Kurzwahlnummern angelegt werden können. Auch diese Funktion wird über die App gesteuert. Drückt das Kind länger auf einen der Knöpfe, wird es direkt mit der hinterlegten Rufnummer verbunden. Das ist auch für den Notfall eine gute Funktion, da die Kids hier nicht lange nachdenken müssen, sondern einfach auf den Knopf drücken. Durch diese Kurzwahlfunktion ist es auch leichter zu verschmerzen, dass es keinen eigenen SOS-Knopf bei der Pingonaut Smartwatch gibt.

Als weitere Funktion zur Kommunikation gibt es die Sprachnachrichten. Sie sind über den unteren Knopf der Pingonaut zu versenden und werden beim Empfänger direkt in der App angezeigt. Auch Sprachnachrichten können nur an vorher gespeicherte Nummern versendet werden.

Das Display der Smartwatch

Ein wichtiger Unterschied zu einigen anderen digitalen Armbanduhren für Kinder, die wir einem Test unterzogen haben: Die Pingonaut verfügt über kein Touchscreen-Display, sondern über ein schwarz-weiß Display. Gesteuert wird ausschließlich über die drei weißen Knöpfe am Rand. Das ist auf den ersten Blick ein klarer Nachteil der Smartwatch von Pingonaut. Allerdings wird so auch eine stärkere Konzentration auf die wesentlichen Funktionen erreicht, die nun mal die Ortung und die Kommunikation mit den Eltern sind. Ablenkung durch Spiele oder bunte, blinkende Displays gibt es mit dieser Smartwatch definitiv nicht.

Einen weiteren Vorteil hat dieses Display der Pingonaut: Die Uhrzeit ist auch im Dunkeln gut ablesbar. Das Display muss nicht extra angeschaltet werden dazu. Das spart auch Akku!

Unser Erfahrungsbericht zur Pingonaut Smartwatch für Kinder

Unsere Bewertung zur Pingonaut Smartwatch: Solide digitale Armbanduhr für Kinder mit hoher Zuverlässigkeit

Diese Pingonaut Smartwatch ist definitiv kein Spielzeug, sondern ein auf wesentliche Funktionen konzentriertes Hilfsmittel für Eltern, die gerne ihre Kinder im Blick behalten und einfach mit ihnen kommunizieren wollen. Die Uhr kommt ohne Schnickschnack aus, keine Spiele, kein Farbdisplay. Bekannt ist sie vor allem auch aus der bekannten Fernsehserie „Burg Schreckenstein“.

Die verfügbaren Applikationen funktionieren dafür umso besser: Die Ortungsgenauigkeit in unserem Test war hervorragend, auch die Qualität und Zuverlässigkeit der Telefonie sind sehr gut. Beachten sollten Eltern noch, dass diese Smartwatch für Kinder nicht wasserdicht ist, sondern nur spritzwassergeschützt. Außerdem wäre die Netzabdeckung noch besser, wenn diese Uhr auch im 3G-Netz funken würde und nicht nur im 2G Netz.

Insgesamt hat uns diese Smartwatch im Test gut gefallen: Sie ist robust und sehr funktional. Das knuffige Design hat uns auch gut gefallen. Die Steuerung über die Pingonaut App war problemlos möglich und zuverlässig.

Wir empfehlen die Pingonaut allen Eltern, die eine zuverlässige und vielfach erprobte Smartwatch für ihre Kinder mit möglichst wenig Ablenkungsmöglichkeiten suchen.

 

Pingonaut Kidswatch bei Smartwatch.de ansehen

 


Galerie aus unserem Test: Bilder der Pingonaut Kidswatch – Smartwatch für Kinder

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

PREISTIPP
discoTEL LTE Prepaid 6 Cent inkl. 10 Euro Startguthaben

9,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. Dezember 2018 11:30
TIPP
SIM-Startpaket “congstar“

10,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. Dezember 2018 11:30

149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. Dezember 2018 11:30